Suchen nach:
Aktuelle Schlagzeilen im Überblick

Asylpolitik: "Man muss den großen Wurf wagen"

Nach dem vordergründigen Kompromiss im Asylstreit muss Kanzlerin Merkel ihre europäischen Amtskollegen von einer gemeinsamen Lösung überzeugen. Die Chancen stehen nicht schlecht, sagt Ronja Kempin im tagesschau.de-Interview.

Merkel droht mit Richtlinienkompetenz

Vordergründig gibt es einen Kompromiss: Zwei Wochen Zeit hat Kanzlerin Merkel, um eine europäische Lösung im Asylkonflikt zu finden. Doch in Richtung von Innenminister Seehofer sprach sie eine Warnung aus.

Kommentar: CSU bleibt auf Konfrontationskurs

Die Art und Weise, wie die CSU im Asylstreit Politik macht, ist unmöglich, kommentiert Christoph Scheld. Deshalb sollte die Partei endlich konsequent sein und die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU aufkündigen.

#kurzerklärt: Kanzlerin oder Minister - wer entscheidet?

Im Konflikt um die Flüchtlingspolitik hat Bundesinnenminister Seehofer der Kanzlerin mit einem Alleingang gedroht. Notfalls werde er per Ministerentscheid handeln. Aber ist das überhaupt möglich?

Seehofer zu Flüchtlingen: Einreise trotz Verbots?

Bundesinnenminister Seehofer will Asylbewerber mit Einreiseverbot ab sofort abweisen lassen. Allerdings geschieht dies bereits in Tausenden Fällen. Doch es gibt auch Ausnahmen. Von Patrick Gensing.

Trump attackiert deutsche Asylpolitik

US-Präsident Trump hat sich in die deutsche Asyldebatte eingeschaltet. Die Deutschen wendeten sich gegen ihre Führung, erklärte er auf Twitter. Das Thema Migration erschüttere die "ohnehin schon schwache Koalition".

EU-Flüchtlingspolitik: Merkel und Conte fordern Solidarität

Deutschland will Italien in der Flüchtlingspolitik unterstützen. Neben dem EU-Grenzschutz müsse auch die Lage in Libyen verbessert werden, sagte Kanzlerin Merkel - die aber auch von der EU mehr Verständnis erwartet.

EU-Statistik der Asylanträge: Weniger in Deutschland, mehr in Südeuropa

Fast ein Drittel aller Asylanträge in der EU wurde 2017 in Deutschland eingereicht. Doch die Zahl ist geringer geworden - der Schwerpunkt der Flüchtlingskrise verlagert sich immer stärker in den Süden.

Italienischer Innenminister Salvini will Roma zählen lassen

Im italienischen Wahlkampf kündigte Lega-Chef Salvini Härte gegen Migranten an. Gerade erst im Amt des Innenministers plant er eine Volkszählung der Roma im Land. Damit wolle er ein Bild über die aktuelle Situation bekommen.

Russische Annexion: EU verlängert Krim-Sanktionen

Keine Investitionen, keine Immobiliengeschäfte und ein Anlegeverbot von Kreuzfahrtschiffen vor der Krim: Die EU hat Sanktionen gegen die Halbinsel um ein weiteres Jahr verlängert.

Webtipps



Hier könnte Ihre Werbung stehen.




Valid XHTML 1.0 Transitional Valid CSS!